Aktuelle Informationen aus unserer Praxis

Krankschreibungen per Telefon vorerst nicht mehr möglich

Donnerstag, 09. Juni 2022

Krankschreibungen sind ab 1. Juni nicht mehr telefonisch möglich. Die Corona-Sonderregelung, nach der Patienten mit einer leichten Erkrankung der oberen Atemwege auch nach telefonischer Anamnese eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erhalten konnten, läuft am heutigen Dienstag aus.

Die aktuelle Entwicklung der SARS-CoV-2-Pandemie lasse es zu, dass die zeitlich befristete Sonderregelung ende, teilte der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) mit. Sollte die Corona-Pandemie in den kommenden Monaten jedoch wieder an Fahrt gewinnen, könne die Sonderregelung für bestimmte Regionen oder bei Bedarf auch bundesweit wieder aktiviert werden.

Die Sonderregelung sah vor, dass Vertragsärzte bekannte und unbekannte Patienten bis zu 7 Kalendertage nach telefonischer Anamnese krankschreiben durften. Voraussetzung war, dass es sich um eine leichte Erkrankung der oberen Atemwege handelte. Eine Verlängerung war möglich.

Die Patienten müssen nun in jedem Fall wieder in die Arztpraxis kommen, wenn sie eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU-Bescheinigung) benötigen. Das gleiche gilt für die Ausstellung einer ärztlichen Bescheinigung für den Bezug von Krankengeld bei der Erkrankung eines Kindes.

Impfzertifikat für elektronischen Impfpass ab sofort bei uns erhältlich ...

Dienstag, 15. Juni 2021

... mit der Bitte um Verständnis, falls der dafür notwendige Server (liegt nicht in unserer Hand) auch funktioniert. Hier kommt es aktuell immer wieder zu Serverausfällen.

Melden Sie sich bitte bei uns in der Praxis. Wir benötigen dafür folgende Unterlagen: Den Impfpass bzw. die Impfbescheinigung (falls die Impfung extern erfolgte) und den Personalausweis.

Nur im Falle eines Serverausfalls müsste das Zertifikat dann mit ggf. einem Tag Verspätung abgeholt werden.

Jaja, die Technik...